Linz & OÖ

Entstehung des Samariterbundes in Linz und OÖ
  • Der Samariterbund in Oberösterreich

    Obwohl vor dem Jahre 1934 in Steyr bereits eine eigene Gruppe des Arbeiter-Samariter-Bundes bestanden hatte, konnte sich jener nach dem Zweiten Weltkrieg in diesem Bundesland relativ spät etablieren.
    Erst 1972 gelang durch die Gruppe Bad Ischl, Weißenbach am Attersee und Feldkirchen an der Donau ein Neubeginn.

    1977, im Jahr des 50-jährigen Jubiläums des Arbeiter-Samariter-Bundes Österreichs, bekam auch die Landeshauptstadt Linz eine eigene Gruppe des ASB.

    Die bisher letzte Gründung der Samariter in Oberösterreich erfolgte im Mai 1987 in Alkoven, wo bereits 1985 von der Gruppe Linz eine Rettungsdienststelle eingerichtet wurde.

  • Bescheidene Anfänge

    Im Zusammenhang mit einem Jugendzentrum, das sich damals bereits sehr intensiv um die Integration und Betreuung von Behinderten bemühte, entstand die Linzer Gruppe des ASB, die am 26. Februar 1977 offiziell gegründet wurde. Der gesamte Dienstbetrieb in der ersten Dienststelle Volksgartenstrasse 8 wurde mit ehrenamtlichen Mitarbeitern aufrechterhalten.

    1978 richtete man einen Krankentransportdienst auf Bestellung und einen Krankenhausbetreuungsdienst ein. Erstmals war der Patient in der für ihn als kritisch empfundenen ersten Phase, von der Aufnahme bis zur Übergabe in ärztlicher Obhut, nicht mehr alleine, sondern wurde von einem Samariter begleitet.
    Am 19. und 20. Mai 1979 fand der Bundesjugendwettbewerb des ASB erstmals in Linz statt. Da aus den verschiedenen Bundesländern knapp 50 Personen anreisten, stellte dies eine große organisatorische Herausforderung an die noch junge Gruppe Linz dar.

  • Die Zentrale im "Lentia 2000"

    Die Dienststelle in der Volksgartenstrasse, die nur 36 m² groß war, erwies sich bald als zu klein. Im Lentia 2000, Schmiedegasse 20 in Urfahr, wurden passende Räumlichkeiten gefunden.

    Die neue Dienststelle, die am 1. Juni 1979 endgültig bezogen wurde, hatte nun auf 220 m² genügend Platz für die Anforderungen des Rettungsdienstes und war vorerst auch der Sitz der Verwaltung der Gruppe und der Landesorganisation.

    Der Umzug nach Urfahr bedeutete für die Gruppe Linz des ASB eine Fülle neuer Aufgaben, zumal sich damals noch keine Dienststelle einer Rettungsorganisation nördlich der Donau befand. Deshalb war es sehr wichtig, dass es am 1. Oktober 1980 gelang, eine eigene Notrufnummer, 2124, zu erhalten.

    Die modern ausgestattete Funkleitstelle bot zeitgemäße Voraussetzungen für den Betrieb einer Rettungsorganisation. Im Juni 1987 wurde dann die Einsatzzentrale umgebaut und modernisiert.
    Ein markanter Punkt in der Entwicklung des ASB in Linz war 1988 die Einführung des sogenannten RTW/KTW-Systems. Dabei wurde nicht nur eine Trennung von Rettungs- und Krankentransporten vorgenommen, sondern auch für die Abwicklung der akuten Rettungseinsätze eine eigene Kategorie von Großraumrettungsfahrzeugen (RTW) geschaffen. Für Krankentransporte wurden dadurch einfacher ausgestattete und daher wirtschaftlichere Krankentransportwagen (KTW) möglich.

    Der eigens errichtete Schulungsraum ermöglichte neben Schulungen der Mitarbeiter eine weitere Ausdehnung des Kursprogramms für die Linzer Bevölkerung.

    Im Laufe der Zeit erwies sich aber auch die neue Zentrale als zu klein.
    Verwaltung und Landesorganisation übersiedelten daher im Februar 1990 in die Jägerstrasse 18. Die besserte vorübergehend die Raumsituation im "Lentia 2000", doch die Zunahme der Anzahl der Mitarbeiter und nicht zuletzt der verstärkte Einsatz von Zivildienern, machten es notwendig, nach einer geeigneten Unterbringung unseres Dienstbetriebes, der Verwaltung, sowie der Schulung in einem zentralen Gebäude Ausschau zu halten.

  • Die neue Zentrale in der Reindlstrasse 24

    In den 90er Jahren ist der Samariterbund Linz zu einem "Mittelbetrieb" herangewachsen. Rund 250 Ehrenamtliche, 30 Hauptberufliche sowie durchschnittlich 35 Zivildiener erbrachten z.B. im Jahr 1996 rund 200.000 Dienststunden für das Wohl der Linzer Bevölkerung. Die Einsatzzentrale wurde am 13.12.1997 bezogen.

  •  

    © Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz
    Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen