Airport Night Run 2019

Samariterbund Racing Team "Wir helfen laufend" wieder sportlich unterwegs

Sonnenbrille gegen Stirnlampe haben etwa 2500 begeisterte Läuferinnen und Läufer beim Airport Night Run in der Nacht von 30. auf 31. August getauscht, um an dem einzigartigen Laufsportevent teilzunehmen. Der Samariterbund Linz war mit einem Dreierteam vertreten, das sowohl in der extra angelegten Blaulichtwertung als auch in der herkömmlichen Einzelwertung um eine gute Platzierung kämpfte. Los ging es für Marius Pommer, Julian Andraschko und Felix Andraschko um exakt 00:00 Uhr am Rollfeld des Linzer Flughafens, um in der Folge einen 5 Kilometer langen Rundkurs, unter Anderem über die gesamte Länge der Start- und Landebahn zu absolvieren. Die Weite des Flughafenareals mit seinen 1700 in den Boden eingelassenen Lichtern und die etlichen Feuerwehrautos, die mittels Blaulicht den Streckenverlauf kennzeichneten, machten den Lauf ebenso zu einem äußerst eindrucksvollen Event, wie die tausenden tanzenden Lichter der Stirnlampen in der Finsternis. Nach weniger als einer halben Stunde erreichten die ASB Läufer vor etlichen Zusehern auf der Flughafen-Aussichtsplattform das Ziel und sicherten sich mit Zeiten von 27:23 Minuten (Marius, Platz 1156 der Einzelwertung), 20:29 Minuten (Julian, Platz 164) und 21:06 Minuten (Felix, Platz 228) zusammen den 16. Platz der Blaulichtwertung. Die Gesamtsieger waren mit Zeiten von 16:00 Minuten (Herren) und 18:27 Minuten (Damen) freilich eine Klasse für sich, was die Freude am Laufen der übrigen Teilnehmer aber keinesfalls minderte.

Wir gratulieren herzlich!


Fotos, Text: Felix Andraschko

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen