Navigationslinks überspringen.

Verleihung des Großen Ehrenzeichens für Humanität

Bürgermeister Luger verleiht das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Humanität

Bgm. Klaus Luger verlieh im Gemeinderatssaal des Alten Rathauses Große Goldene Ehrenzeichen, Große Ehrenzeichen sowie Humanitätsmedaillen an Menschen, die sich in besonderer Weise um die Stadt Linz und ihre Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht haben. Neben Landesschulratspräsident i.R. Prof. HR Dr. Johannes Riedl und dem ehemaligen Direktor der Neuen Galerie, Prof. Peter Baum, waren auch besonders verdiente Funktionäre und MitarbeiterInnen des Samariterbundes Linz unter den 12 geehrten Personen: Obmann Mag. Joachim Sallaberger und Obmann-Stv. Dkfm.Dr. Manfred Novotny erhielten das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Humanität. In seiner Laudatio würdigte Bgm. Klaus Luger die Vorreiterrolle des Samariterbundes in vielen Projekten – vom betreubaren Wohnen, welches der Samariterbund in Linz als erster freier Wohlfahrtsträger auf eigenes Risiko realisiert hat, bis hin zu internationaler humanitärer Hilfstätigkeit in zahlreichen Projekten wie etwa der Kosovo-Hilfe in den Jahren 1999 bis 2001.
Obmann Sallaberger und Obm.Stv. Novotny haben wesentlichen Anteil an der Entwicklung des Samariterbundes Linz in den vergangenen 25 Jahren. Ihrem Geschick und Augenmerk in der Vereinsführung ist es zu verdanken, dass der Samariterbund neben dem Rettungsdienst, als Hauptstandbein auch andere Tätigkeitsbereiche entfalten konnte.

Der Samariterbund zählt seit vier Jahrzehnten zu den wesentlichen Säulen im städtischen Sozialnetz. Für ihr Engagement erhielten deshalb auch Elisabeth Jungwirth, Ursula Wegschaider und Peter Feichtner Humanitätsmedaillen für ihren Einsatz beim Linzer Samariterbund überreicht. Während „Schwester Lisi“ für Ihren jahrelangen Einsatz in der Patientenbetreuung im damaligen AKH und UKH belohnt wurde, würdigte der Bürgermeister die Verdienste von Ursula Wegschaider in der Aktion Essen auf Rädern. Besondere Erwähnung fand natürlich das 40-jährige Engagement von Peter Feichtner, Gründungsmitglied des Samariterbundes Linz und mittlerweile beinahe 3 Jahrzehnten beruflicher Mitarbeiter am Notarztwagen/Notarzteinsatzfahrzeug, durch dessen Einsatz tausende Patienten bestens versorgt und vermutlich hunderte Menschenleben gerettet werden konnten.
Unsere herzliche Gratulation und großer Dank für ihren Einsatz gilt allen Geehrten!

Fotos: Gerhard Bruckmüller, Peter Feichtner und Stadt Linz

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz