Navigationslinks überspringen.

U19 Damen Floorball WM Qualifikation

Samariterbund Linz bei der U19 Damen Floorball WM Qualifikation

Samariterbund Linz bei der U19 Damen Floorball WM Qualifikation

Der Samariterbund Linz war im September 2017 beim Qualifikationsturnier zur U19 Damen Floorball WM 4 Tage lang im Einsatz.

Bereits am 7. September war man bei der Eröffnungsfeier in der Solar City mit einem Rettungswagen vor Ort - unter dem Motto "Kinder lernen die Rettung kennen" konnten die Kids vor Ort einen Rettungswagen besichtigen und einige grundlegende Tricks und Tipps in Erster Hilfe erfahren, bevor dann die eigentlichen Hauptakteurinnen des Wochenendes die Bühne betraten – TEAM RUSSIA, TEAM ITALY, TEAM NEDERLANDS, TEAM AUSTRIA.

Von Freitag bis Sonntag stieg dann das Qualifikationsturnier, welches in den Sporthallen des BRG Solar City sowie der Sport NMS Linz Kleinmünchen ausgetragen wurde. Turnierdirektor Gerold Rachlinger: „ Es wird in einer 4er Gruppe gespielt, die erst und zweit Platzierten werden 2018 an der WM in der Schweiz teilnehmen und natürlich hoffen wir alle dort auch das TEAM AUSTRIA zu sehen.“ Im ersten Spiel am Freitag mussten sich die Österreicherinnen dem Turnierfavoriten Russland noch klar 4:12 geschlagen geben, zudem fiel eine Spielerin verletzungsbedingt aus. Am Samstag zeigten sich die Österreicherinnen verbessert und schlugen die Italienerinnen - welche ihr Auftaktspiel gegen Holland am Tag zuvor 1:10 verloren – mit 5:2. Da die Holländerinnen am selben Tag ihr Spiel gegen Russland 4:8 verloren, kam es am Sonntag zum grossen Showdown zwischen den Österreicherinnen und den Holländerinnen. Ein Spiel das an Spannung nicht zu übertreffen war und welches die Österreicherinnen dank eines starken 2. Drittels, einer fulminanten Abwehrleistung und einer überragenden Torfrau – welche auch ins All Star Team des Turniers gewählt wurde – am Ende mit 3:2 für sich entscheiden konnten. „ Ich möchte mich beim Samariterbund Linz für ihre professionelle Hilfe und Unterstützung an diesem Wochenende bedanken, leider haben sich zwei unser Spielerinnen an diesem Wochenende verletzt, wir werden sie aber bestimmt im Mai wieder fit bei uns haben, wenn wir in St.Gallen und Herisau bei der WM 2018 antreten.“ So die überglückliche Team Managerin Marion Rachlinger nach der erfolgreichen Qualifikation. Abseits konnten auch unsere MitarbeiterInnen sich in diesem Sport ein wenig versuchen, Koll. Tim Schöftner meinte dazu : „ Ein lustiger und schneller Sport, ich werde bestimmt mal bei einem Training vorbei kommen und selbst den Schläger schwingen, dann aber in bequemerer Kleidung als am Freitag."

Bericht, Fotos: Rene Kratzer

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz