Navigationslinks überspringen.

Übung & Einsatz der Wasserrettung

Übung der Samariterbund Wasserrettung beim Motoryachtclub Steyregg

Am So. 23.07.2017, simulierte und beübte die Samariterbund Wasserrettung der Gruppe Linz beim Motoryachtclub Steyregg sowie der Traunmündung einige Standardabläufe zur Rettung, Bergung und Versorgung im Wasser verunglückter Personen. Dank der Organisation von Dr. Christoph Strassenegg, Seelsorger evang. AB – Journalist und Mitglied der Samariterbund-WR Gruppe Linz, durften wir auf diesem Privatgelände unsere Fertigkeiten perfektionieren und im Anschluss bei Speis und Trank gemütlich ausklingen lassen.

Um nicht nur im Pool - und dort nahezu besten Sichtverhältnissen sowie kaum auftretenden Strömungen und Wellengängen - die nötigen Techniken zu beherrschen, trainiert die Samariter-WR Linz auch regelmäßig samt Boot und Einsatzequipment auf der Donau und den angrenzenden Gewässern. Im Vordergrund stehen dabei standardisierte Personenrettungen aus dem Wasser auf das Boot bzw. auch an Land sowie die darauffolgenden sanitätsdienstlichen Maßnahmen. Das Team der Samariter Wasserrettung Linz besteht zum Großteil nicht nur aus RettungsschwimmerInnen sondern auch aus Rettungs- und NotfallsanitäterInnen. Dieses hohe Ausbildungslevel gewährleistet eine qualitativ hochwertige Versorgung der Verunfallten.
Nach einem theoriegeleiteten Praxisteil am Vormittag samt Boots-, Bootsgeräte-, Rettungsgeräte und Tauchgeräteeinschulung folgten die Übungsszenarien. Diese beinhalteten das Bergen eines verunglückten Tauchers der mittels Notaufstieg an der Wasseroberfläche trieb, das Retten eines in Not geratenen Sportschwimmers, das Bergen einer leblos im Wasser treibenden Person, das richtige Reagieren auf Kommandos des Bootsführers und der Bootsmannschaften sowie die sanitätsdienstlichen Erstversorgungen am Boot und/oder an Land inklusive einer simulierten Übergabe an weitere beteiligte Einsatzorganisationen. Jedes Szenario wurde durch eine Feedbackrunde evaluiert und besprochen.

Im Anschluss an diesen intensiven Ausbildungstag erfreuten wir uns an einer leckeren „Kistensau“ samt Knödel und Kraut die uns wieder zu Kräften kommen ließ und einigen lustigen Anekdoten die bei Tisch kommuniziert wurden. Danke nochmals von unserer Seite an die wirklich tolle Organisation von Christoph und seiner Frau, die uns verköstigte, den Motoryachtclub Steyregg für die zur Verfügungstellung ihres Geländes und allen beteiligten Personen.
Kurz vor der Abreise wurde aus unserer Übung ein Echteinsatz. Ein Sportboot brachte eine verunglückte und scheinbar leblose Person unter Laienreanimation in den Yachthafen. Das rasche Erkennen der Situation durch unser Team und die sofortige Übernahme der Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen der befreundeten Einsatzorganisationen des Roten Kreuzes, der Christopherus Flugrettung und der Polizei hat dem Verunglückten vielleicht das Leben gerettet. An dieser Stelle wird deutlich, dass eine gut funktionierende Rettungskette, die ständig aufgefrischten Erste-Hilfe Kenntnisse und hin und wieder auch etwas Glück Leben retten können. Wir bedanken uns an dieser Stelle für die reibungslose Zusammenarbeit mit allen Beteiligten und wünschen dem Patienten alles erdenklich Gute und eine rasche und vollständige Genesung.
http://www.krone.at/oberoesterreich/sportler-40-aus-see-gerettet-wiederbelebt-story-580144 

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Linz